Information zum Brennstoff Holz und Pellets

Holz ist nicht gleich Holz / Pellets sind nicht gleich Pellets.

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Brennstoffe Holz und Pellets.

Greade beim Brennstoff Holz und Pellets sollte man auf gute Qualität achten. Schlechte Brennstoffqualität kann vor allem bei Pellets zu Fehlfunktionen und Störungen Ihrer Pelletsanlage kommen. Allgemein ist zu sagen, dass je dunkler die Pellets sind, desto mehr Rindenanteil und somit Schlacke sind enthalten.

Das Bild rechts sagt mehr als 1000 Worte über die verschiedensten Pelletsarten am Markt.


Achten Sie bei Ihrem Brennstoffkauf auf die Einhaltung der wesentlichen Qualitätsmerkmale. Es loht sich!

Beachten Sie auch unsere
Heiztyp-Beratung... [1.149 KB]

 

Heizwerttabelle Holz

Bei Stückholz ist der Heizwert von besonderer Bedeutung. Achtern Sie nicht nur auf die Holzart sondern auch auf gut abgelagertes Brennholz. Das wirkt sich zuerst in Ihrem Geldbörsl aus, und zweitens bei der Lebensdauer Ihrer Heizung.
.

Zustand des Holzes Wassergehalt Heizwert
Waldfrisch 56 - 60% 2,0 kWh / kg
über einen Sommer gelagert 25 - 35% 3,4 kWh / kg
über mehrere Jahre gelagert 15 - 25% 4,0 kWh / kg

Holzpellets

Der Heizwert von Holzpellets ist in der Qualitätsnorm DINplus bzw. Ö-Norm M7135 mit mindestens 18 MJ/kg festgelegt. Somit kann durch zwei Kilogramm Pellets rund 1 Liter Heizöl ersetzt werden. Sie können also davon ausgehen, dass ein Einfamilienhaus mit einem früheren Heizölbedarf von 3000 Litern mit ca. 6 Tonnen Holzpellets gut beheizt werden kann.

Ein weiterer Grund für eine Pelletsheizung ist eine langfristig berechenbare Preisentwicklung bei Holzpellets, die durch den nachwachsenden Rohstoff Holz gewährleistet wird. Die gesetzlich verankerte nachhaltige Forstwirtschaft sorgt dafür, dass die Ressource Holz ausreichend vorhanden und auch bei einer weiteren Zunahme installierter Pelletheizungen die Versorgung gesichert ist. In Deutschland werden zudem mehr Pellets produziert als verbraucht, was für eine stabile Versorgung sorgt. Neben den Kosten spielt für Verbraucher bei der Wahl des Brennstoffs auch der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt eine Rolle. Wer mit Pellets heizt, profitiert vom Kohlenstoffdioxid(CO2)-neutralen Rohstoff Holz.

Heizwertvergleich
Sie wollen sich ausrechnen, wieviel Holz Sie statt Heizöl benötigen werden? Kein Problem. In der Heizwerttabelle können Sie alle relevanten Daten umrechnen.
Nehmen Sie Ihren jährlichen zB. Heizölverbrauch in Liter und rechnen Sie anhand der Tabelle die Gesamtenergie aus (den Sie pro Jahr benötigen).

Beispiel: 2000 Liter Heizöl x 10 kWh Energieinhalt = 20.000 kWh Energie

Nun dividieren Sie diesen Energieverbrauch durch den Energieinhalt des gewünschten Wärmeträgers.

Beispiel: 20.000 kWh : 4,9kWh (Pellets) = 4,08 tonnen Pellets

Beispiel ÖL - Holz:
1 Liter Heizöl entspricht ca. 3 kg Holz
1000 Liter Heizöl entsprechen ca. 5-6 rm (Raummeter) Hartholz oder 7-8 rm Weichholz

Beispiel ÖL - Pellets:
1 Liter Heizöl enspricht ca. 2,2 kg Pellets.
1000 Liter Heizöl entsprechen ca. 2,2 Tonnen Pellets

.

Energieträger Heizwert MJ Heizwert kWh
1 Liter Heizöl (=1kg) 41,0 MJ/kg 10,0 kWh/kg
1 kg Steinkohle 29,0 MJ/kg 8,06 kWh/kg
1 kg Koks 29,0 MJ/kg 8,06 kWh/Kg
1 kg Braunkohle 15,0 MJ/Kg 4,17 kWh/kg
1 m³ Erdgas 37,0 MJ/kg 10,28 kWh/kg
1 kWh Strom 3,6 MJ 1,0 kWh
1 kg Holzpellets 18,30 MJ/kg 4,9 kWh/kg
1 kg Holz 15,4 MJ/kg 4,0 kWh/kg